Aux Champs- Élysées… numéro 2

April 29, 2019 in News von Isabelle Becker

Das Seminarfach pädagogische Exkursionen im frankophonen Raum planen, durchführen und reflektieren der Klassenstufe 11 nutze den letzten Schultag vor den Osterferien, um eine eigenständig  organisierte Exkursion in Paris durchzuführen und das eigene Planungsgeschick auf die Probe zu stellen: Ein halbes Jahr haben wir im Vorfeld damit verbracht, unseren Aufenthalt vorzubereiten: Der Zielort wurde bestimmt, Zeiten und Kosten ermittelt, Unterkünfte und Transportmöglichkeiten recherchiert, usw… Zudem wurden Genehmigungen eingeholt, Elternbriefe verfasst, Reservierungen vorgenommen und das Programm vor Ort geplant. Doch nicht nur der Organisationsstress, auch die die Pariser Preise brachten uns etwas ins Schwitzen. So verdienten wir zu unterschiedlichen Gelegenheiten durch den Crêpesverkauf in der Schule ein wenig Geld, um die Kosten zu senken.

Um die pädagogischen Inhalte des Ausflugs nicht zu kurz kommen zu lassen, hielten die Teilnehmer im Vorfeld außerdem als Verantwortliche für je einen Programmpunkt Unterrichtsstunden über einen Ort ihrer Wahl, womit wir am 12.04.2019 gut vorgebildet, den Zug nach Paris  nahmen.

Vor  Ort erlebten wir zwei abwechslungsreiche und spannende Tage: Unsere Planungen führten uns zum Louvre, zur Notre Dame und zur Sacré-Coeur, ließen uns aber auch genügend Raum, um auf den Champs-Élysées zu shoppen, Fotoshootings in den Tuilerien durchzuführen und  im 17. Arrondissement den Abend ausklingen zu lassen. Unser Hotel war zwar recht abgelegen, bot uns aber am Morgen ein leckeres französisches Frühstück, wobei unsere Französischkenntnisse mehrfach auf die Probe gestellt wurden.  Zudem erkundeten wir die Gegend um den Eiffelturm und das Künstlerviertel, feilschten mit den Straßenhändlern und erlebten das Metrogetümmel und die Pickpockets, die Pariser Taschendiebe, hautnah.

Eine Reflexion steht noch aus, doch wir können schon einmal ein vorläufiges Fazit ziehen:  Paris ist eine Erfahrung wert, jedoch muss unsere Organisation an einigen Stellen noch etwas gründlicher durchdacht werden. Für die Planungen in Klassenstufe 12 sind wir gerüstet und jetzt schon  gespannt, was dieses kommende Schuljahr bringen wird.