Projektergebnisse auf dem Fairtrade-Markt in Homburg präsentiert

September 10, 2018 in News von Isabelle Becker

Ein Besuch der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Astrid Klug an unserer Schule brachte die Sache ins Rollen: Als Frau Klug die vielen Projektplakate unserer UNESCO-Projektwoche im Aulaflur betrachtete, hatte sie die Idee, dass man diese Vielfalt auch an anderer Stelle an die Frau und an den Mann bringen könnte und müsste. Deshalb schlug sie vor, dass sich das Mannlich-Gymnasium mit den Ergebnissen seiner Projektarbeit auf dem Fairtrade-Markt auf dem Homburger Marktplatz präsentieren sollte. Gesagt, getan.

 

Am Samstagmorgen, den 8. September, bauten Schülerinnen und Schüler unserer Schule zusammen mit Herrn Denkinger bei strahlendem Sonnenschein den Stand auf dem Marktplatz auf. Umgeben von anderen Fairtrade-Ständen, die ihre Arbeit und ihre Ergebnisse zeigten, informierten unter anderem Kristina Ecker und Dinah Grun, beide aus Klasse 10, wie sich Unterricht in anderen Ländern der Welt gestaltet und wie man Nachhaltigkeit in der Schule umsetzen kann. Unter die interessierten Besucher mischte sich am Nachmittag auch der Homburger Landrat Dr. Theophil Gallo, der sich ausführlich über die Projektwoche und ihre Ergebnisse informierte.  Herr Dr. Gallo, der auch in diesem Jahr mit einer Kreisdelegation den USA-Austausch unserer Schule begleiten wird, ließ sich von Herrn Denkinger, der den ganzen Tag über mithilfe anderer Lehrerinnen den Stand betreute, sein Projekt vorstellen und über die besonderen Lernbedingungen weltweit informieren.