News

Schulradeln

Nach dem doppelten Erfolg des Mannlich-Gymnasiums bei der Aktion Schulradeln im letzten Jahr war es klar, dass wir uns auch 2020 wieder an dem Homburger Ableger der Stadtradeln-Kampagne beteiligen würden. Allerdings wurde wegen der Corona-Pandemie der Part mit dem Radeln vom Mai in den September verlegt. Die Organisatoren und Unterstützer des Schulradelns – Klima-Bündnis und Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr – hatten aber im Vorfeld der Radel-Aktion auch wieder einen Kreativwettbewerb ausgerufen, diesmal einen Plakatwettbewerb zum Thema „Radfahren schützt das Klima“, und da der letzte Abgabetermin für die Kunstwerke quasi mit dem Beginn der pandemiebedingten Schulschließungen im März zusammenfiel, erreichten alle Plakate der Mannlich-Schüler die Jury noch rechtzeitig.


Kurz vor den Sommerferien erhielt Schulleiter Herr Peters die überaus erfreuliche Nachricht, dass Leoni Heckel aus der Klasse 8b mit ihrer Zeichnung den ersten Platz beim Plakatwettbewerb in der Kategorie 5. bis 8. Klasse eingeheimst hat. Zur Preisverleihung ging es am 1. Juli ins Verkehrsministerium, wo Leoni von Verkehrsministerin Anke Rehlinger eine Urkunde erhielt und zudem einen sehr großzügigen Gutschein für ein Saarbrücker Radgeschäft und eine Stadtradel-Baumwolltasche mit lauter nützlichen Radelutensilien. Außerdem wird ihre Zeichnung als Motiv der offiziellen Plakate für die Schulradel-Kampagne genutzt. Das ist aber noch nicht alles, denn auch das Mannlich-Gymnasium wurde mit einem Gutschein über 1000 € belohnt.

Ministerin Rehlinger wies in ihrer Rede darauf hin, dass das Saarland mit den anderen Bundesländern beim Radfahren im touristischen Sektor ganz gut mithalten könne, dass es beim Alltagsradverkehr aber noch viel zu tun gebe. Insofern werden bei der kommenden Stadtradel-Aktion vielleicht die Weichen gestellt, um noch mehr Menschen aufs Rad zu bringen, wobei die Menge der Radfahrer in Corona-Zeiten auch nach Ansicht der Ministerin beträchtlich zugenommen habe.

Die drei Wochen vom 6. bis 26. bis September stehen für die Freunde der Bewegung auf zwei Rädern dann ganz im Zeichen von Stadtradeln bzw. Schulradeln und auch am Mannlich-Gymnasium sollte wieder von möglichst vielen Schülern, Lehrern und Eltern möglichst viel geradelt werden, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen – denn viele Wege können klimafreundlich auf zwei Rädern ohne Motor zurückgelegt werden. Mitstreiter im Schulteam sind herzlich willkommen und die Registrierung auf stadtradeln.de ist nach den vielen Online-Erfahrungen, die wir in den letzten Wochen sammeln durften und mussten, sicherlich ein Kinderspiel! Genauere Informationen zur Kampagne und zur Teilnahme gibt es auf der Stadtradel-Internetseite und bei Frau Susanne Friedrich.